Site Meter

28
Jul
2015

Loslassen - release

+ Loslassen vom Sein als Dasein bedeutet, die Grenzen des Bewusstseins überschreiten. Innerhalb des Bewusstseins vollziehen sich Wahrnehmen, Betrachten, Beobachten und Begreifen. Das Begreifen des Allgemeinen gelangt als Metaphysik an die Grenzen des Bewusstseins.

+ Das Sein des Seienden ist beinahe schon eine Erscheinung aus der Welt hinter dem Horizont.

* Als Wesen findet das Sein des Seienden weltweit Anerkennung.
An das Wesen muss man gleichsam glauben.

* Die Grenze zwischen Bewusstsein und Unbewusstsein verläuft zwischen Wissen und Glauben.


+ Ein Buddhist, der streng den Lehren Buddha´s folgt, soll die Erfahrung machen, dass sein das ICH nicht wirklich ist.
Alle Wünsche sind nicht wirklich.
Alle Gedanken sind nicht wirklich.
Alle Gefühle sind nicht wirklich.
Alles, was der Mensch normalerweise erlebt, erstrebt, für wichtig und wertvoll hält, ist nicht wirklich.
Das Ziel ist es, dies zu erkennen!
Buddha verspürt intuitiv die Welt des Bewusstwerdens als Schein. Auf solche Verwechslung von Sein und Schein macht auch der Philosoph Platon in seinem Höhlengleichnis aufmerksam. Wirklichkeit erscheint ihm als Schein. Was Buddha und Platon intuitiv erfahren ist die Konstruktion der Wirklichkeit durch die Vernunft.



Consider, observing and understanding. The understanding of the general arrives as metaphysics to the limits of consciousness.

+ The Being of beings is almost a phenomenon of the world beyond the horizon.

* As being the being of beings is recognized worldwide.
At the essence you have to believe as it were.

* The boundary between consciousness and unconsciousness runs between knowledge and belief.

+
A Buddhist who strictly follow the teachings of Buddha to make the experience that be that I do not really like.
All desires are not really.
All thoughts are not real.
All feelings are not real.
Everything man normally experienced striven considers important and valuable, not really.
The goal is to recognize this!
Buddha felt intuitively the world of awareness than meets the eye. In such confusion between appearance and reality, the philosopher Plato draws attention in his allegory of the cave. Reality appears to him than meets the eye. What Buddha and Plato know intuitively the construction of reality through reason.

27
Jul
2015

Weg ins Nichts - Road to nowhere

+ Du willst von mir den Weg hinter den Horizont erfahren! Dieser Weg offenbart sich, sobald Du hinter axiomatische und aprioische Gebilde zu gelangen vermagst. Der Weg hinter den Horizont zeigt sich also fortschreitender Abstraktion.

* Ich weiß schon: Das vernunftbegabte Lebewesen hat gegenüber allen anderen Lebewesen seinen Instinkt verloren und damit auch sein intuitives Empfinden eingebüßt. Dieser Verlust raubt ihm die Fähigkeit, eine Wirklichkeit des Glaubens anzunehmen.
Damit ist keineswegs religiöses Glauben gemeint, sondern vielmehr das gleichsam gottlose Schauen Platons.

Man darf auf keinen Fall auf einen der Wege des Verstandes geraten, wenn man die inneren Ort der Intuition sucht.

Es ist also nicht überkommenes Denken, das uns jenen Bereich eröffnet, welcher allein der Intuition gehört. Es ist nicht der verengte Blick des Wissenschaftlers, der uns solche Einsicht ermöglicht, sondern der weitsichtige Blick eines Künstlers.


+ You want to know from me the way beyond the horizon! This path is revealed once you canst get behind axiomatic and aprioische formations. The road beyond the horizon so evident progressive abstraction.

* I already know: The rational creature has over all other creatures lost its instinct and thus lost his intuitive sense. This loss robs him of the ability to accept a reality of faith.
This is by no means a religious faith meant, but rather as if the godless Look Plato.

One must fall on one of the paths of the mind under any circumstances if you are looking for the inner place of intuition.
So it's not outmoded thinking that opens up that region, which alone belongs the intuition. It is not the narrowed view of the scientist who makes us such an insight, but the far-sighted view of an artist.

26
Jul
2015

Durch das Verständnis des Todes wird das Leben erst verstehbar - By understanding of death, life is only comprehensible

* Hinter dem Horizont des Seins verborgene Welten umhüllen jenes Wesen, welches gewöhnlichem Denken unerreichbar erscheint.

* Vernunftbegabte Lebewesen deuten ihren 6. Sinn für Raum- und Zeitlosigkeit fälschlicherweise religiös als Gott.

+ Da, was sie als Gott religiös empfinden, ist in Wahrheit unendliche Leere reinen Geistes. Dennoch können sie diesem rein Geistigen begegnen, indem sie rein denken.

* Kannst Du den Weg dorthin weisen?

+ Was ist Dein Beweggrund?

* Ich möchte Ulrike begegnen!

+ Ich verstehe, Du bist noch sehr verletzt von gestern. Eine nahtoderfahrende fühlt sich als Medium. Sie berichtet Dir, dass sie mit Ulrike gesprochen habe.

* Weil ich das nicht glaubte, habe ich gezielte Kontrollfragen gestellt. Sie hat nur erzählt, was sie irgendwie von mir wusste.
Das Zeichen von Ulrike, das sie Dir als Beweis mitteilen sollte, blieb sie schuldig.

+ Daraufhin hast Du ihr nicht mehr geglaubt. Am späten Nachmittag stimmte Dir Ulrike durch ihr Zeichen zu. Sie zeigte Dir Patty Smith auf dem Hohentwielfest am 16. Juli. Typisch Ulrike!

* Und später erzählte mir noch ihr Mann, dass er kurz vor der Narkose mit ihr über Ulrike gesprochen hat, Alles Angeberei also!


* Behind the horizon of being hidden worlds envelop that being who seems ordinary thinking unattainable.

* Rational creatures interpret their 6th sense of space and timelessness falsely religious than God.

+ Because of what they perceive as God religiously, is in truth infinite emptiness pure spirit. Nevertheless, they can overcome this purely spiritual by Think pure.

* You can show the way there?

+ What is your motive?

* I'd like to meet Ulrike!

+ I understand, you're still very hurt by yesterday. A seam or traveling feels like a medium. Check out reports that she had spoken with Ulrike.

* Because I did not believe that, I have made specific control issues. She only told what they somehow knew about me.
The sign of Ulrike that she should tell you as evidence, they remained guilty.

+ Then you have no longer believed her. In the late afternoon you Ulrike agreed by their characters. She pointed out Patty Smith on the Hohentwiel Festival on 16 July. Typical Ulrike!

* And later told me her husband that he had talked to her about Ulrike shortly before anesthesia, all showing off so!

25
Jul
2015

negative Utopie - negative utopia

+ Geist ist Materie, und Materie zeugt Geist!
Vergänglichkeit der Materie = Vergänglichkeit des Geistes.

*Und was ist mit der Seele?

+ Seele ist Einheit von Materie und Geist!


+ Spirit is matter, and matter testifies spirit!
Impermanence of matter = transience of the mind.

* And what about the soul?

+ Soul is unity of matter and spirit!

24
Jul
2015

Nahtoderfahrung - near-death experience

+ Nahtoderfahrungen sind Versuche, anderen vorzugaukeln, dass man mir begegnen könne. In Wahrheit handelt es sich um Hirngespinste, Das unter Sauerstoffmangel leidende Gehirn verrückt.

* Finde, dass Du übertreibst. Es geht doch letztlich um ein Leben nach dem Tod.

* Man spricht von zwölf Momenten einer Nahtoderfahrung:

1. Außerkörperliche Erfahrung: Lösung des Bewusstseins vom Körper,
2. Schärfere Sinne,
3. Intensive und gewöhnlich positive Gefühle und Empfindungen,
4. Hinein- und Hindurchgehen durch einen Tunnel,
5. Begegnung mit einem strahlenden Licht,
6. Begegnung mit anderen Wesen, verstorbenen Verwandten oder Freunden,
7. Gefühl der Zeit- und Raumveränderung,
8. Lebensrückschau,
9. Eintriit in unirdische Welten,
10.Erlernen von besonderem Wissen,
11. auf Grenze treffen, Barriere,
12.Rückkehr in den eigenen Körper.

+ Genau, diese Momente kennzeichnen ein Hirngespinst. Ich will Dir das erklären:

1. Außerkörperliche Erfahrung: Lösung des Bewusstseins vom Körper: vollzieht sich als Auflösen der neuronalen Bindungen von Sinnesreizen,
2. Schärfere Sinne, Verselbständigen von Reizen,
3. Intensive und gewöhnlich positive Gefühle und Empfindungen, Intensivieren von Affektionen und Emotionen durch Ausfallen neuronaler Filter,
4. Hinein- und Hindurchgehen durch einen Tunnel, Verengen innerer Wahrnehmungen,
5. Begegnung mit einem strahlenden Licht, Intensivieren der Vergegenwärtigung.
6. Begegnung mit anderen Wesen, verstorbenen Verwandten oder Freunden, Vermischen von Erinnerungen mit Fantasieen
7. Gefühl der Zeit- und Raumveränderung, Spielen statt Ordnen neuronaler Vorgänge,
8. Lebensrückschau, Reflektieren von Erinnerungen.
9. Eintritt in unirdische Welten,spielendes Fantasieren (Zufallen neuronaler Bindungen)
10.Erlernen von besonderem Wissen, Neue neuronale Bindungen.
11. auf Grenze treffen, Barriere, Grenzen neuronalen Bindens,
12.Rückkehr in den eigenen Körper. Wiederaufnehmen gespeicherter neuronaler Bindungen.

+ Visionen entstehen auf vergleichbare Weise!


+ Near-death experiences are attempts to fool the other that one could happen to me. In truth, it is crazy to phantasms, the suffering from lack of oxygen brain.

* Find that you are exaggerating. It is however ultimately a life after death.

* One speaks of twelve moments of near-death experience:

1. OBE: solution of consciousness from the body,
2. Sharper sense,
3. Intensive and usually positive feelings and emotions,
4. entering or passing through a tunnel,
5. Encounter with a bright light,
6. Meeting with other beings, deceased relatives or friends,
7. sense of time and space changes,
8. life review,
9. Eintriit in unearthly worlds
10.Erlernen of particular knowledge,
11th encounter limit, barrier,
12.Rückkehr in your own body.

+ Exactly these moments characterize a pipe dream. I want to explain it to you:

1. OBE: solution of consciousness from the body: takes place as dissolving the neural bonds of sensory stimuli,
2. Sharper sense, become independent of stimuli,
3. Intensive and usually positive feelings and emotions, affections and emotions of intensifying by failing neural filter,
4. entering or passing through a tunnel, narrowing internal perceptions,
5. Encounter with a bright light, intensifying the visualization.
6. Meeting with other beings, deceased relatives or friends, mixing memories with Fantasieen
7. sense of time and space changes, playing place order neuronal processes,
8. life review, reflecting memories.
9. Admission to unearthly worlds gambling fantasizing (shutting neuronal bonds)
10.Erlernen of particular knowledge, new neural bonds.
11th encounter limit, barrier, limits neuronal binding,
12.Rückkehr in your own body. Resuming stored neuronal bonds.

+ Visions arise in a similar way!

23
Jul
2015

Post von Anderswo - Post from Elsewhere

* Die Kommunikation mit Anderswo, empfinde ich noch als ziemlich einseitig. Ich kann Ulrike zwar um Zeichen bitten, aber dennoch vermag ich mit ihr nicht zufriedenstellend kommunizieren. Zudem zweifle ich doch an den Zeichen. Ich bezweifle, ob es tatsächlich ihre Zeichen sind.

+ In der Welt der Raum- und Zeitlosigkeit (Anderswo) existiert kein Anspruch auf Gewissheit. Wissen ist nur innerhalb Raum und Zeit möglich!

+ Raum- und zeitloses Wesen löst alle Horizonte auf. Wesen wesen unmittelbar an. Ulrike braucht also keinen Kontakt, um bei Dir zu sein!

* Verstehe, ich müsste das empfinden können!

+ So ist es!


* Communication with other places, I still feel as rather one-sided. I can indeed ask for Ulrike characters, but I can not satisfactorily communicate with her. Moreover, I doubt but to the characters. I doubt if there are actually their characters.

+ In the world of space and timelessness (elsewhere), there is no claim to certainty. Knowledge is only possible within time and space!

+ Space and timeless essence dissolves all horizons. Being beings to immediately. Ulrike therefore needs no contact to be with you!

* Understand, I should be able to feel that!

+ So it is!

22
Jul
2015

für Momo

still und tief
grenzenlos und leer

Überfall

die kleine Seele trauert
umd Harmonie
des Vertrauten,
das Schutz und Wärme gibt;
in der Tiefe des
Anverwandten
findet sie ihre Hoffnung wieder.
alles bleibt ineiner Hand!

Ulrike am 3.1.2015

21
Jul
2015

Höchste Sensibilität - highest sensitivity

+ Welten hinter dem Horizont teilen sich rein emotional mit. Intuitionen vermitteln sich wortlos.

+ Du musst glauben, dass alles Verlautbaren in Wahrheit Un-Sinn ist.

+ Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Sein; niemand überwindet das Nichts. denn durch mich. Wenn ihr mich sähet, so sähet er auch das Sein.

* Ich kenne Sein nur als Wesen! Das Wesen aber ist allein geistig anwesend und nicht emotional.

+ Wesen, Sein und reiner Geist ist ein- und dasselbe!

+ Reines Denken existiert und offenbart sich in allem Wachsen. Die Gabe reinen Denkens ist jedem von Natur aus zueigen. Die Natur lehrt es allen, die bereit sind, genau wahrzunehmen, geduldig zu betrachten, sorgfältig zu beobachten und vorsichtig zu folgern.

* Um reines Denken wahrnehmen zu können, muss man es erfahren können. Reines Erfahren erscheint mir jedoch als besonderes Geschenk.

* Ich habe jedoch auch den Eindruck, dass dies nicht normal sein könnte. Wer schaut schon reines Werden?


+ Worlds beyond the horizon sharing with purely emotional. Intuitions convey wordlessly.

+ You have to believe that everything in announce truth is non-sense.

+ I am the way and the truth and the essence; nobody overcomes nothingness. but by me. If you have respect me, so he sähet well being.

* I know its just as beings! But the essence is only spiritually present and not emotionally.

+ Essence, being and pure spirit is one and the same!

+ Pure thought exists and reveals itself in all growth. The gift pure thought is appropriated each inherently. Nature is teaching all those who are willing to accurately perceive, to look patiently to observe carefully and cautiously to infer.

* In order to pure thought exercise, you must be able to know it. However, pure Learn strikes me as a special gift.

* However, I also have the impression that this could not be normal. Who looks just pure becoming?

20
Jul
2015

Utopie Der Tod, ein Zustand, macht keine Angst, aber das Sterben - Utopia Death, a condition that does not fear, but dying.

Tod = +
Leben = *

+ Ich bin Euere Verneinung. Lebenslänglich. Ihr wollt mich nicht wahrhaben!

° Tod, macht mir keine Angst, aber das Sterben! Sterben ist ein körperlicher Vorgang.
Der Körper, der ja wie ein Tier reagiert, wehrt sich mit Macht und Verzweiflung.

+ Das halte ich für eine pure Schutzbehauptung. In Wahrheit ist doch Angst Furcht vor Ungewissheit.
Religionen haben Euch von jeher das Fürchten gelehrt. Und Ihr sorgt Euch voller Angst, wie es wohl weitergeht. Bin ich das Tor ins Nichtige oder etwa in ein anderes Sein!

° Niemand kann Dir entrinnen. Wer geboren wird, ist alt genug zu sterben. Also ist es jederzeit notwendig, sich dem Werden nach dem Tod zu widmen.

+ Sehr optimistisch! Und woher willst Du Deine Informationen nehmen ?



Death = +
I = °

+ I am Euere denial. Life imprisonment. You do not want to acknowledge me!

° death, I do not be afraid, but to die! Dying is a physical process.
The body, which indeed like an animal reacts, defends itself with power and despair.

+ I think this is a pure protection claim. In truth, fear but fear is uncertainty.
Religions have taught you always to fear. And you worry anxiously, how it goes well. Am I the gateway into nothingness or about another being!

° No one can escape you. Whoever is born is old enough to die. So it is always necessary to devote himself to becoming after the death.

+ Very optimistic! And how do you take your information?

beiordnen - order at

Beispiel:

„Wald“ *bei „Lichtung"

Example:

„clearing" at* „forest“

19
Jul
2015

anordnen - arrange

Beispiel:

„Bäume" *an „Wald"


Example:

„trees“ *at „forest"

18
Jul
2015

nachordnen *nach - arrange succession

Beispiel:

„Baumfällung" *nach „Alterungsphase"


Example:
„tree felling“ *after „aging phase"

17
Jul
2015

vorordnen *vor - to order before *before

Jugendphase" *vor „Reifephase"


Example:

„adolescense“ *before „maturation phase"

16
Jul
2015

unterordnen *unter - subordinate *sub

Unterordnen *sub
"Baum, Strauch, Kletterpflanze,* *sub
die „Wachstumformen“

Subordinating * sub
"Tree, shrub, climber, * sub
the "growth forms"

natürliches Ordnen

Die acht Vorgänge des Ordnens sind der Natur wesentlich zueigen. Alle Pflanzen und Lebewesen existieren, sich achtfach ordnend.

- Zuordnen als Vergleichen von Eigenschaften
- Einordnen als Zugehören
- Überordnen als Bemächtigen
- Unterordnen als Unterwerfen
- Vorordnen als Folgen
- Nachordnen als Folgern
- Anordnen als Organisieren
- Beiordnen als Berücksichtigen

Vernunft ist die Fähigkeit, achtfach zu spiegeln.
Verstand ist das Vermögen, Spiegelungen zu ordnen.


The eight processes of arranging are much inherent nature. All plants and animals exist, to eightfold arranging.

- Mapping as comparing properties
- Classify as Belonging
- About Arrange as usurping
- Subordination as subjecting
- Vorordnen as consequences
- Nachordnen as followers
- Arrange as organizing
- Attach temporary as consider

Reason is the ability to reflect eightfold.
Mind is the ability to organize reflections.

15
Jul
2015

überordnen *über - order over *over

Der Wille zur Macht
überordnen - sich bemächtigen
„Wuchsform" *über „Baum"


The Will to Power
order over - to seize
„Form" * over „a tree"
logo

10 Jahre Begriffskalender

Prof. Dr.phil. habil. Wolfgang Schmid

Ergänzende Webseiten

 

Aktuelle Beiträge

Loslassen - release
+ Loslassen vom Sein als Dasein bedeutet, die Grenzen...
wfschmid - Di, 04:41
Weg ins Nichts - Road...
+ Du willst von mir den Weg hinter den Horizont erfahren!...
wfschmid - Mo, 02:36
Durch das Verständnis...
* Hinter dem Horizont des Seins verborgene Welten umhüllen...
wfschmid - So, 07:55
negative Utopie - negative...
+ Geist ist Materie, und Materie zeugt Geist! Vergänglichkeit...
wfschmid - Sa, 02:32
Nahtoderfahrung - near-death...
+ Nahtoderfahrungen sind Versuche, anderen vorzugaukeln,...
wfschmid - Fr, 05:11
Das befürchte ich...
... versuche dennoch durchzudringen!
wfschmid - Do, 00:51
Post von Anderswo - Post...
* Die Kommunikation mit Anderswo, empfinde ich noch...
wfschmid - Do, 00:48
für Momo
still und tief grenzenlos und leer Überfall die.. .
wfschmid - Mi, 02:59

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 3950 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Di, 04:41

Suche (AND, OR erlaubt) - Nächste (leere) Zeile anklicken!

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

 

 

Es gelten die Rechtsvorschriften für Webseiten der Universität Flensburg © Texte: Wolfgang F. Schmid (sofern nicht anders ausgewiesen) wfschmid(at)me.com Bilder: Ulrike Schmid (sofern nicht anders ausgewiesen) mail(at)ulrike-schmid.de

 wfs


Homepage von Serioesecasinos