10
Jul
2017

10

Unterwegs in ihre Kindheit begegnet Ordi zuerst der Religion. Die Neugier hatte ihr erzählt, dass das was ihr zuerst erscheint, auch jenes ist, welches sie in ihrem Leben maßgeblich bestimmen wird.



"Was willst Du von mir?", fragt Ordi die Religion.



"Ich will Dir ein religiöses Leben schenken."



"Zu was brauche ich denn so etwas?"



"Der Glaube an Gott gewährt Dir Orientierung und Sicherheit!"



"Das möchte ich doch lieber von Gott selbst hören. Also vermittle mir möglichst bald ein Date mit ihm!"



"Bei Gott kannst Du keinen Termin bekommen!"



"Okay, wenn er sich so arrogant gibt, dann verzichte ich gern darauf. Er soll ohne mich herrschen!", schimpft Ordi recht erbost.

Trackback URL:
http://wolfgangschmid.twoday.net/stories/1022625872/modTrackback

logo

12 Jahre Begriffskalender

Prof. Dr.phil. habil. Wolfgang Schmid

 

Aktuelle Beiträge

es gibt aber schon ein...
es gibt aber schon ein denken, welches mehr praxis-,...
bonanzaMARGOT - 18. September, 06:17
tun sie das nicht in...
tun sie das nicht in der psychologie und der hirnforschung?
bonanzaMARGOT - 18. September, 06:14
es gibt allerdings auch...
es gibt allerdings auch zeiten der ideenlosigkeit.
bonanzaMARGOT - 18. September, 06:13
ἰδέα...
Der Ausdruck Idee ist altgriechischen Ursprungs und...
wfschmid - 10. September, 06:27
Verinfachung durch Bilder
Als Sinnesreize lösen Bilder unmittelbar Reaktionen...
wfschmid - 9. September, 05:41
was wäre wahrnehmung...
was wäre wahrnehmung ohne emotionen?
bonanzaMARGOT - 8. September, 13:50
Ich-Färbung: Selbst
Da das Ich sich selbst niemals anders erfahren hat...
wfschmid - 6. September, 04:34
emotionale Spiegelung
Selbst ist der Spiegel, in dem sich das Ich emotional...
wfschmid - 5. September, 07:19

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4736 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. September, 06:17

Suche (AND, OR erlaubt) - Nächste (leere) Zeile anklicken!

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

 

 

Es gelten die Rechtsvorschriften für Webseiten der Universität Flensburg © Texte: Wolfgang F. Schmid (sofern nicht anders ausgewiesen) wfschmid(at)me.com Bilder: Ulrike Schmid (sofern nicht anders ausgewiesen) mail(at)ulrike-schmid.de

 wfs